Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 01:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 58

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Humor
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2016 19:25 
Offline
General of the Army
General of the Army
Benutzeravatar
 Besuche Website  Profil

Registriert: 03.2016
Beiträge: 117
Wohnort: Hagen
Geschlecht: männlich
Vorneweg möchte ich in Hinsicht auf diesen Bereich gerne klar stellen, dass sämtliche hier geposteten oder noch zu erwartenden Tipps niemals der "Wahre Weg" oder die einzig zwingende Möglichkeit sein können, oder gar wollen, sondern dass diese Tipps nur jeweils eine Möglichkeit von vielen sind, eine Aufgabe anzugehen. Hier will keiner Irgendwen bevormunden. Diese Tipps sollen lediglich Hobby-Autoren als Denkanstoß dienen, die vielleicht noch nicht so viel geschrieben haben und gerne von den Erfahrungen anderer FF-Autoren profitieren möchten. Ob und was am Ende ein FF-Autor für sich mitnimmt das liegt ganz an ihm oder ihr. Ebenfalls erwähnen möchte ich dabei, dass sich viele der Tipps eher auf umfangreiche Projekte beziehen, als auf Kurzgeschichten, obwohl sie auch dort weitgehend anwendbar sind.

Der ein oder andere FF-Autor hat das schon mal erlebt: Man will eine lustige Szene oder Geschichte schreiben, aber die Ideen dazu fehlen.
Natürlich ist es von Vorteil, wenn die Geschichte, oder Szene, selbst auf den Leser komisch wirkt. Oft reicht aber auch eine kleine Veränderung eines normalen Satzes, um daraus eine humorvolle Bemerkung zu machen. Zwei Beispiele dazu:

- In ihm keimte die trügerische Hoffnung, dass nicht jeder seiner Partner ein Verräter war, sondern wenigstens einer von ihnen loyal zu ihm stand.
Jetzt die kleine Veränderung, die diesem Satz Humor verleiht:
- Er hegte die trügerische Hoffnung, dass nicht jeder seiner Partner ein Judas Iscariot war, sondern wenigstens einer von ihnen ein Pontius Pilatus, der seine Hände in Unschuld waschen konnte. Diese Hoffnung keimte, wuchs, blühte, und verdorrte...

Ein zweites Beispiel. Man lässt einen Satz nicht einfach stehen, sondern kommt noch einmal darauf zurück, was Terry Pratchett in Vollendung verstand:

- Er sah kein Licht am Ende des Tunnels...
Um diesen Satz als Einleitung für einen Gag zu nutzen fügt TP später, nachdem sich die Lage eher verschlimmert denn verbessert hat, einfach ein:
- Er hatte sich geirrt. Es GAB ein Licht am Ende des Tunnels, und es stammte von einem Flammenwerfer.

Wie handelt ihr das? Schreibt ihr bewusst solche humoristischen Einlagen, oder passiert das eher spontan, oder gar unbeabsichtigt, wie folgende beiden Sätze, die ich hinter einander gesetzt habe, ohne zunächst etwas dabei zu bemerken:
- Der Fahrtwind blies ihm, durch das heruntergelassene Seitenfenster, ins Gesicht. Seine Gedanken wirbelten durcheinander... (Vermutlich wegen des Fahrtwindes...)

_________________
Meine Homepage: RED UNIVERSE || Star Trek - ICICLE || Star Trek - BREAKABLE || Mein FANFICTION WIKI || STExpanded WIKI || SPACE 2063 WIKI
:: - AMAT VICTORIA CURAM - ::


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de