Aktuelle Zeit: 20. Okt 2017 01:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 42

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Prolog
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2016 18:51 
Offline
General of the Army
General of the Army
Benutzeravatar
 Besuche Website  Profil

Registriert: 03.2016
Beiträge: 117
Wohnort: Hagen
Geschlecht: männlich
Vorneweg möchte ich in Hinsicht auf diesen Bereich gerne klar stellen, dass sämtliche hier geposteten oder noch zu erwartenden Tipps niemals der "Wahre Weg" oder die einzig zwingende Möglichkeit sein können, oder gar wollen, sondern dass diese Tipps nur jeweils eine Möglichkeit von vielen sind, eine Aufgabe anzugehen. Hier will keiner Irgendwen bevormunden. Diese Tipps sollen lediglich Hobby-Autoren als Denkanstoß dienen, die vielleicht noch nicht so viel geschrieben haben und gerne von den Erfahrungen anderer FF-Autoren profitieren möchten. Ob und was am Ende ein FF-Autor für sich mitnimmt das liegt ganz an ihm oder ihr. Ebenfalls erwähnen möchte ich dabei, dass sich viele der Tipps eher auf umfangreiche Projekte beziehen, als auf Kurzgeschichten, obwohl sie auch dort weitgehend anwendbar sind.

Ein stilistisches Mittel, dass ich im Laufe der Zeit sehr zu schätzen gelernt habe ist:

Der Prolog

Wozu überhaupt ein Prolog ??
Der Prolog ( ist übrigens nicht die Vergangenheitsform von: Pro lügt ) bietet sich dazu an eine Vorgeschichte zu erzählen - besonders wenn diese Vorgeschichte einen größeren Zeitraum umfasst, den man eigentlich in einer eigenen Geschichte erzählen könnte, aber nicht so ausschweifend erzählen will.
Dieser Zeitraum kann wenige Tage, bis Jahrtausende umfassen - ganz danach, wie monumental eine Geschichte ausgelegt ist.

Aber auch Geschehnisse, die einige Zeit vor den aktuellen Ereignissen liegen, die beschrieben werden sollen und evt. Auswirkungen auf diese haben können sehr gut in einem Prolog abgehandelt werden.

Auch Zwischenschritte zwischen zwei zusammenhängenden Geschichten, die zeitlich auseinander liegen sind hier denkbar.

Im Allgemeinen benutzt der "klassische" Prolog die erzählerische Form, aber auch Abweichungen davon. Auch das Einfügen einer normalen Handlung, die aber von der eigentlichen Geschichte abgetrennt sein soll, ist hier keine Seltenheit - was dem Prolog eine vielfältige Einsatzmöglichkeit gibt.

Ein sehr schönes Filmbeispiel für die Anwendungsmöglichkeit eines Prologs ist hier der schriftliche Prolog in den STAR WARS Episoden - aber auch der erzählte Prolog, wie im Originalfilm "Krieg der Welten" aus dem Jahr 1953, oder auch im Kinofilm: "Kampfstern Galactica" wird ab und an angewandt.
Ein anderes ist die Vorschau auf Dinge, ohne dem Zuschauer alle Informationen zu geben, und die eigentliche Handlung dann auf einen Zeitpunkt davor zu verlegen und den Prolog später quasi einholen zu lassen. Gerade die TV-Serie SMALLVILLE nutzt diese Art des Prologs sehr oft.

Wie steht es mit euch...??
Nutzt ihr den Prolog, und wenn ja, wie...??

_________________
Meine Homepage: RED UNIVERSE || Star Trek - ICICLE || Star Trek - BREAKABLE || Mein FANFICTION WIKI || STExpanded WIKI || SPACE 2063 WIKI
:: - AMAT VICTORIA CURAM - ::


Nach oben
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so • phpBB3 Forum von phpBB8.de